VU mit eingeklemmter Person

Datum: 4. Juli 2020 
Alarmzeit: 23:58 Uhr 
Alarmierungsart: Vollalarm 
Art: Verkehrsunfall 
Einsatzort: Harpstedt, Bassumer Str. 
Fahrzeuge: LF 8, MTW, TLF 16/24 


Einsatzbericht:

In der Nacht zu Sonntag wurden die Feuerwehren Beckeln und Harpstedt zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und vier Personen auf die Bassumer Straße in Höhe der Abzweigung „Purrmühle“ alarmiert. Vor Ort trafen die 35 Einsatzkräfte beider Ortswehren auf zwei PKW in denen insgesamt fünf Personen saßen. Die drei Insassen aus dem PKW welcher in Richtung Bassum unterwegs war konnten das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen. Bei dem PKW welche in Richtung Harpstedt unterwegs war konnte die Beifahrerin den PKW ebenfalls aus eigener Kraft verlassen. Aufgrund des Zusammenstoßes riss ein Teil der Fahrertür auf und der PKW kam nach links von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben stehen. Der Fahrer des PKW hing mit dem Oberkörper aus der Tür heraus und war im Fußbereich leicht eingeklemmt. Bevor die technische Rettung durchgeführt werden konnte, musste der PKW gegen weiteres wegrutschen gesichert werden. Anschließend wurde in Absprache mit dem Rettungsdienst die Rettung des Fahrer vorgenommen. Während die Harpstedter Einsatzkräfte sich um die Rettung kümmerten, stellten die Beckelner den Brandschutz sicher und sperrten die Straße aus Bassum kommend ab. Nach knapp 30 Minuten war der Fahrer aus seinem PKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet. Für die Unfallaufnahme durch die Polizei leuchteten das TLF aus Beckeln und der Rüstwagen aus Harpstedt die Einsatzstelle aus. Für die Einstzkräfte war der Einsatz gegen 02:15 Uhr zu Ende.